Monday, September 29, 2014

I Choose Joy


Ich hab Euch die Bilder vom Geburtstag meiner Freundin gar nicht gezeigt, dabei finde ich sie so schön. Viel Liebe, Freude und Dankbarkeit.

Das alles fehlt mir momentan etwas.
  
Wir haben in Noordwijk gefeiert und hatten eine Zeit voller positiver Vibes, ich liebe es mich mit Menschen zu umgeben die so ähnlich ticken wie ich. Wir hatten so eine geile Zeit weil wir irgendwie meistens singend durchs Leben gehen. 
Ja klar haben wir auch unsere 5 Minuten, und meistens sind es auch nur 5 Minuten (immer ersten Dienstag im Monat aber nur wenn es ein ungerades Datum ist...), jedoch zur Zeit läuft es nicht so rosig für mich denn ich hab momentan eine Zeit die gesundheitlich nicht so schön ist, jedoch versuche ich mich nicht selber negativ zu beeinflussen. 

Ich vertraue darauf dass alles was passiert zu meinem Besten passiert. Wenn die Gesundheit mal nicht rund ist, zeigt es mir nur dass ich einige Bereiche meines Lebens näher durchleuchten sollte um die Ursache zu finden. Ihr fragt Euch was ich habe... Verspannungen im Schulter Nacken Bereich und zwar so schlimm dass ich fast die ganze Zeit unter Benommenheit und Schwindel leide. 
Aber das passt zu meiner momentanen Situation. Ich merke dass ich mich besser organisieren muss. Normalerweise stehe ich nicht so sehr auf das Wort "muss", jetzt aber nehme ich mich selber an die Hand und "muss" z.B. lockerer werden und mehr auf meine Gefühle achten, sie bemerken vor allen Dingen.


Unser Tagesablauf hat sich mit unsrem Umzug völlig verändert und ich hab noch keine Routine, ich merke dass ich mich oft im Kreis drehe... Putzen, Kochen, Einkaufen, Wäsche, Bügeln... was zuerst? Dann ist es schon halb elf und ich düse zur Grundschule mein kleines Bündel Lebensfreude -Lian- abholen. Und hab danach wieder die Hälfte vergessen weil er Hausaufgaben machen muss und Hunger hat. Dann kommt Luke nach Hause und irgendwie sieht das ganze Haus welches ich morgens einigermaßen aufgeräumt hab wieder chaotisch aus weil Kinder nunmal nicht dazu neigen freiwillig was wegzuräumen. Leider stören mich Schokoladenmuffinkrümmel in der Nähe des (weissen Ektorp) Sofas etwas. Und dann fühle ich mich die ganze Zeit so als ob mein Kopf in Watte gepackt wäre. Da kann es schon mal passieren dass am Nachmittag meine Nerven immer dünner werden. 


Aber ich will mich nicht hängen lassen, ich bin kein Mensch der sowas tut. Für die besagten 5 Minuten aber ansonsten glaube ich dass das alles einen guten Grund hat. Natürlich habe ich mich mich von diversen Ärzten durchchecken lassen. Und habe feststellen müssen dass meine "Krankheit" hausgemacht ist. Wirrwarr im Kopf führt zu Schwindel. Ich brauche mehr solcher Gefühle wie auf den Bildern oben. Mehr schöne Momente mit meiner Familie und meinen Freunden. Und zu Hause eine bessere Organisation, ich will wieder den Überblick haben, zu meiner Mitte finden. 

Aber bevor es dazu kommt stehe ich inmitten von meinem Chaos und nehme es an. Meine Gefühle an, den Druck, die Enge. Ich sehe es praktisch, ich fühle es. Es darf da sein nach allem was wir dieses Jahr verändert haben. So schön es auch hier ist, so oft ich denke wie sehr ich diese Stadt doch liebe, wir haben auch viel Arbeit hinter uns, einige Sorgen und Ängste. Sie haben Ihre Daseinsberechtigung und ich versuche sie anzunehmen um sie gehen lassen zu können, sie wollen gefühlt werden davon bin ich überzeugt. Dann wird es in meinem Körper auch wieder fließen können und das Kuddelmuddel im Kopf wird weichen.



Thursday, September 25, 2014

Decorating with your favorite Knits



Oh wie ich den Herbst liebe, von mir aus kann das wettertechnisch bis Weihnachten so weitergehen!

Es ist oft noch so warm dass man ein Kleid ohne Strumpfhose anziehen kann und dadrüber einfach eine kuschelige Strickjacke für den Fall dass es zwischendurch mal doch zu kalt wird. 
Oder ein zartes Top mit Strickjacke... für den "School Run" am morgen genauso geeignet wie für einen kuscheligen Abend auf dem Sofa.




Ich liebe es meine Strickjacken zu Hause einfach auf Stühlen liegenzulassen. Dann kann ich mich morgens, wenn es noch kühl ist, direkt da rein kuscheln während ich meinen Jungs Ihr Frühstück mache.


In unserem Frühstücksraum hab ich extra einen grossen Korb für all meine herumliegenden Strickjacken, Decken und Kissen aufgestellt.
Sieht so schön ordentlich unordentlich aus. 
Und wenn man Besuch hat kann der sich jederzeit aus dem Korb bedienen.


Ihr merkt schon, Strickjacken sind mein absolutes Must-Have für den Herbst, und das nicht nur als Kleidungsstück. 

Und jetzt Ihr: was ist Euer Herbstliebling?

Tuesday, September 23, 2014

I Dare You!


Heute möchte ich Euch herausfordern etwas "Irres" zu machen...

...versucht mal Euch 24 Stunden lang über nichts zu beschweren, nicht über das Wetter, nicht über die rote Ampel, Autofahrer, Stau, Chef, Kinder, Ihr wisst schon was ich meine. 
Auch nicht in Euren Gedanken. Uh! Uh! Da schon mal gar nicht!

Glücklich zu sein ist Eure Entscheidung. Ihr werdet sehen wie sehr es Euren Tag beeinflussen wird wenn Ihr nicht als erstes morgens sagt... boah schon wieder aufstehen, schon wieder so kalt/ zu warm, schon wieder zu spät... usw. Geniesst mal mehr, auch wenn es der Regen ist. 
Wenn jemand blöd zu Euch war, ärgert Euch nicht eine Sekunde (das ist so als würde man Gift trinken mit der Hoffnung dass es dem anderen schadet ;)), richtet Eure Krone und denkt an was Schönes.

Do it! Wer länger als 24 Stunden durchhält muss aber vorsichtig sein, es macht super süchtig!

/Dress: H&M old, Cardigan: Primark, Booties: Isabel Marant, Bag: Gucci/

Monday, September 22, 2014

Work Wear Long Hair


/Jacket, Skirt, Bag, Kittenheels: Zara, T-Shirt: Isabel Marant/

Work wear und nicht nur. 
Wir versuchen regelmäßig Fotos zu schießen wenn ich "ausgehfertig" angezogen bin. So war ich zum Beispiel arbeiten. Das meine momentane "Uniform" meist mit Turnschuhen für tagsüber und mit Absätzen für Abends. Ich hab die Isabel Marant T-Shirts vor einigen Monaten für mich entdeckt, bei T-Shirts investiere ich gern mehr denn ich finde es oft schwer ein gutsitzendes H&M/ Zara T-shirt zu finden. Meist sind sie nicht lang genug, leiern nach der Wäsche aus oder sie laufen ein. Wenn ein T-Shirt gut sitzt kann man es auch zur Arbeit anziehen oder wenn man etwas besonderes vorhat, Essen gehen oder was auch immer.

Nachdem ich nun seit Mitte Juli meine Haare geflochten hab, wurde es mal Zeit sie wieder offen zu tragen. 
Ich war wie geflasht wie lang sie geworden sind (obwohl ich zwischenzeitlich Spitzen schneiden war) und vor allem wie gesund sie sind. Noch nie in meinem Leben waren sie so lang wie jetzt. Selbst Friseure haben mir gesagt dass meine Haare nie länger als Schulterlänge wachsen werden (lange Haare sind genetisch vorbestimmt, ähm ja... und meine Mutter hat kurze Haare also wird das nix... so´n Mist). Ich hab Ihnen nie geglaubt und ich hab recht behalten. 
Seit bestimmt zwei Jahren färbe ich nur meine Ansätze (ca. alle 8 Wochen) und schneide ein-zwei Mal im Jahr die Spitzen (was kaputt ist kann ja gerne abbrechen, wozu also öfter schneiden??? ;)). Sonst hab ich immer Strähnen bekommen und hab regelmäßig geschnitten. Und hatte höchstens schulterlanges Haar. Die regelmäßigen Strähnen waren Gift für mein feines Haar denn bei Strähnen färbt man immer wieder die Längen, ich lasse nur den nachgewachsenen Ansatz färben (ich hab zwar sehr viele, aber dafür sehr sehr feine Haare die abgebrochen sind wenn zu oft gefärbt wurde). Am liebsten würde ich überhaupt nicht färben, aber seit meiner zweiten Schwangerschaft hab ich immer mehr Haare in meiner Lieblingsfarbe... grau.
Manchmal ist echt alles Blödsinn was einem erzählt wird. All die Meinungen und Tips... mein Tip ist Euch nicht beeinflussen zu lassen, höchstens von mir ;) 


Thursday, September 18, 2014

Bomberjacket


Zu meiner momentanen Lieblings-Rocklänge trage ich sehr gern meine neue Bomberjacke. 
Ich hab mir drei verschiedene bestellt und bin bei dieser von Zara hängengeblieben. 
So lässig (looooove ♡).
Sie gibt spiessigen Klamotten eine gewisse Coolness (denke weisse Jeans) und peppt z.B. rein schwarze Outfits schön auf. Ich mag die Farbe (sie hat so was edles), die langen Bündchen geben ihr was besonderes, da sie schön kurz ist wirkt sie sexy und das beste ist... das INNENFUTTER: es ist orange! Wie meine uralte Bomberjacke in meiner wilden Teeniezeit :)